AGB´s Konzertbesucher

Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Konzertbesucher

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma GastroServ Festzelt- und Gastronomiebetrieb UG (haftungsbeschränkt)

Vertragsabschluss
Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen vertragliche Beziehungen ausschließlich zwischen dem Karteninhaber (Kunden) und GastroServ Festzelt- und Gastronomiebetrieb UG haftungsbeschränkt (Veranstalter)  zustande. Karten werden nur an Endkunden verkauft. Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus.  Bei Zahlungseingang nimmt der Veranstalter das Vertragsangebot des Kunden unter der auflösenden Bedingung an.  Der Erwerb von Eintrittskarten zum Zwecke des Weiterverkaufs ist generell untersagt.  Für die Richtigkeit der im Onlineauftritt (www.gastroserv.info) enthaltenen Veranstaltungsdaten wird keine Gewähr übernommen.

Ticket – Versand
Die Versendung der Tickets auf Risiko des Bestellers. Dieses gilt auch bei „frei-Haus“- Lieferungen. Die Auswahl des Transportunternehmens erfolgt durch GastroServ Festzelt- und Gastronomiebetrieb UG (haftungsbeschränkt).

Kartenrückgabe/Ausfall oder Verlegung der Veranstaltung (VA)
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung örtlich und/oder terminlich zu verlegen.  Generell können bereits gekaufte Karten nicht zurückgegeben werden. Eine Rücknahme der Eintrittskarte gegen Erstattung des Eintrittspreises  ist nur bei Absage bei der Vorverkaufsstelle möglich, bei der die Eintrittskarte erworben wurde. Bei einer Rückerstattung des Eintrittspreises werden keine Bearbeitungs- und Versandgebühren zurückgezahlt. Bei Absage oder Verlegung der VA erfolgt keine Reisekostenerstattung
Der Besucher wird gebeten, sich vor Reiseantritt zu informieren, ob das Konzert wie geplant stattfindet. Falls Veranstaltungen verlegt werden, behält das Ticket seine Gültigkeit, es sei denn, es wird eine davon abweichende Regelung bekannt gegeben. Bei Abbruch der Veranstaltung auf Grund schlechter Witterung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung (Eintrittspreis und Reisekosten).

Konzertbesuch
Das Recht, den Einlass aus wichtigem Grund (gegen Rückerstattung des Eintrittspreises) zu verwehren, bleibt vorbehalten.
Bei Verlassen des Veranstaltungsgeländes verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.  Mit Ausnahme von Veranstaltungen, die speziell für Kinder unter 6 Jahren aufgeführt werden, ist Kindern unter 6 Jahren – auch in Begleitung eines Erziehungsberechtigten – der Zutritt verboten. Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren werden nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten eingelassen. Das Mitbringen von Tonbandgeräten, Film- oder Videokameras ist grundsätzlich nicht gestattet. Ton-, Film- und Videoaufnahmen – auch für den privaten Gebrauch – sind grundsätzlich untersagt. Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt.
GastroServ Festzelt- und Gastronomiebetrieb UG (haftungsbeschränkt) hat keinerlei Einfluss auf Gestaltung, Länge, Inhalt und Lautstärke der Veranstaltung. Bei Konzerten kann auf Grund der Lautstärke die Gefahr von möglichen Hör- und Gesundheitsschäden bestehen
Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Plastikflaschen, Speisen und Getränken jeglicher Art, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln sowie Waffen ist generell untersagt. Bei Nichtbeachtung erfolgt Verweis aus dem Veranstaltungsgelände ohne Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittspreises. Beim Einlass findet eine Sicherheitskontrolle statt. Der Ordnungsdienst ist angewiesen, Leibesvisitationen vorzunehmen.
Handicap- oder barrierefreie Plätze sind mindestens 48 Stunden vor Konzertbeginn via Email (kontakt@gastroserv.info) anzumelden. Es ist sicher zu stellen, dass auf evtl. Rückfragen vom Veranstalter noch geantwortet wird. Für die Veranstaltungen gibt es keine Sitzplatzgarantie.

Schadenersatz/Haftung
Auf Schadenersatz gleich aus welchem Rechtsgrund (Unmöglichkeit, Verzug, positive Vertragsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluss, unerlaubte Handlung, etc.) haften wir nur bei vorsätzlichen oder grob fahrlässigem Verhalten unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Diese Freizeichnung gilt nicht für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten sowie für die Haftung wegen zugesicherter Eigenschaften.
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für im Rahmen der Veranstaltung verloren gegangene und/oder gestohlene Gegenstände.

Datenschutz und Datenverarbeitung
Wir bearbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Die Daten (beispielsweise Name, Adresse, eMail, Telefonnummer etc.) werden von uns in dem für die Begründung, Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Wir sind berechtigt, diese Daten an von uns mit der Durchführung des Kaufvertrages beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, damit die geschlossenen Verträge erfüllt werden können. Solange der Kunde nicht widerspricht, sind wir darüber hinaus berechtigt, die erhaltenen Daten zur Beratung des Kunden, zur Werbung, zur Marktforschung für eigene Zwecke und zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Angebote zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen. Diese Einwilligung kann von Ihnen jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen werden.

Schlussklauseln
Sollten einzelne Punkte aus diesen Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) ist ausgeschlossen. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Waldkraiburg. Bei grenzüberschreitenden Verträgen wird als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis die Zuständigkeit der Gerichte in Mühldorf a. Inn, Bundesrepublik Deutschland, vereinbart (Art. 17 des Europäischen Übereinkommens über die gerichtliche Zuständigkeit und die Vollstreckung gerichtlicher Entscheidung in Zivil- und Handelssachen vom 27. September 1968, „EuGVU“). Wir behalten uns das Recht vor, auch jedes andere Gericht anzurufen, das aufgrund des EuGVU vom 27. September 1968 zuständig ist.